Minimeisterschaft Verbandsentscheid Sachsen

Es ist schon hart, wenn man nach dem Hexenfeuer ganz früh aufstehen muss, um nach Döbeln zur Minimeisterschaft zu fahren, aber unsere 6 Zwerge Maxi, Pia, Leni, Bruno, Emil und Lion nahmen das sehr gern in Kauf.

In Döbeln angekommen gab es sehr erstaunte Gesichter, wie riesig doch eine Turnhalle sein kann.

Unsere Kinder spielten alle in der Jüngsten Altersklasse (geboren 2010 und jünger). Leider war das Teilnehmerfeld bei den Mädchen wieder sehr klein, so dass unsere Mädels die meisten Spiele gegeneinander bestritten.

Alle drei gaben ihr Bestes und zeigten sehr viele gute Ballwechsel und werden immer konzentrierter, ganze 3 Gewinnsätze auch durchzuhalten. Besonders positiv überrascht waren wir von Maxi, die noch beim Bezirksentscheid kurz vor Ostern einige Niederlagen einstecken musste. Es war ihr Tag und sie musste sich nur der späteren Siegerin geschlagen geben. Somit gab es Silber und tolle Geschenke. Pia belegte Platz 3 und Leni wurde 4. Leni darf im kommenden Jahr noch einmal in dieser jüngsten Altersklasse starten und man kann dann sicher so einiges von ihr erwarten. Für Pia und Maxi gehts auf in nächsthöhere Altersklasse und auch dort müssen sie sich nicht verstecken. Zudem folgen ja in den nächsten Wochen und Monaten noch viele Einzelwettkämpfe in der offiziellen Altersklasse C (unter 11 Jahre), wo alle unsere Zwerge dabei sind.

Bei den Jungen war das Teilnehmerfeld recht groß und somit wurde eine Vorrunde in 4er Gruppen gespielt. Wir staunten nicht schlecht über so manchen Satz von Bruno, Lion und Emil. Ein ganzes Spiel war leider gegen die sehr starke Konkurenz noch nicht drin (Ausnahme direkter Vergleich Bruno gegen Emil ging an Bruno). Lion und Bruno mussten leider beide ganz knapp jeweils ein Spiel im 5. Satz abgeben, was immer recht bitter ist, aber in diesen Spielen werden die Nerven trainiert und irgendwann entscheidet ihr den 5. Satz für euch. Da sprechen eure Trainer sehr aus Erfahrung

Nach den Gruppenspielen folgte die Endrunde im K.O.-System. Hier konnte Lion ein Spiel für sich entscheiden und somit noch eine Runde weiterspielen. Dort wurden dann die Altersklassen gemischt und er traf auf einen deutlich älteren Spieler. Besonders schön war für uns anzusehen, dass er sich über jeden Punkt, den er gegen “den großen Jungen” machen konnte riesig gefreut hat.

Bruno traf es auch in der Endrunde mit einer 5-Satz-Niederlage. Bei ihm ist die Technik wirklich schon sehr gut, hier müssen wir an den Nerven arbeiten.

Emil hat sich im Vergleich zum letzten Turnier enorm gesteigert und zeigt vor allem in der Spieleröffnung große Fortschritte. Nun arbeiten wir daran, längere Ballwechsel durchzuhalten.

Bei den Jungen wird Bruno im nächsten Jahr genau wie Leni nochmals in der Altersklasse starten dürfen. Für Lion und Emil geht es eine Altersklasse höher. Bei den Einzelwettkämpfen, die uns in den nächsten Wochen und Monaten treffen, sind auch die Jungs alle in der AK C dabei.

Wir sind unheimlich stolz auf euch. Es zählt nicht die Platzierung, es zählt euer Mut und die Entwicklung, die ihr in den letzten Wochen gemacht habt. Ihr seid sehr faire und motivierte Sportler und wir haben sehr viel Freude mit euch. Bewahrt euch die Leichtigkeit und den Spaß, der Erfolg kommt von alleine.

Großes Danke auch an die Eltern, die uns so sehr unterstützen und uns ihr Vertrauen schenken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.