[Spielbericht] 1. Herren – 1. Spieltag

TTSV Blau-Weiß Hagenwerder 1. – Post SV Görlitz 2.
6 : 9    

Die neue Spielserie begann gleich mit dem Spitzenspiel der 2. Bezirksliga Ostsachen zwischen dem TTSV und Post 2. Unsere 1. Herrenmannschaft spielt in der neuen Saison mit einer neuen Aufstellung, zu den etablierten Spielern – Elias Pohl, Frank Dittrich, Frank Kölbel und Gerald Jantsch kamen mit Patrick Zuchowicz (aus 2. Mannschaft) und dem Neuzugang von Energie Görlitz – Jörn Schwarzbach, zwei junge Spieler in die Mannschaft – Herzlich Willkommen und viel Erfolg.

Zum Spiel, Post 2. trat in ihrer Top-Aufstellung in Hagenwerder an. In ihren Reihen stehen viele ehem. Landesligaspieler. Die Zeichen standen eher schlecht für uns, wir wollten aber nicht „kampflos“ das Spiel überlassen.

Die Doppel begannen gleich mit einer Überraschung, unser neues Spitzendoppel Pohl/Jantsch überrannten regelrecht Schneider/Scholz mit 3:0. Die Doppel 2 ( Dittrich/Zuchowicz) und Doppel 3 (Kölbel/Schwarzbach) verloren ihre Spiele, schade das Doppel 2 knapp im 5. Satz.

Spielstand: 2:1 für Post

Nun begannen die Einzel, im oberen Paarkreuz hatten wir nicht viel Hoffnung auf einen Sieg, aber es sollte anders kommen. Elias bezwang Scholz mit 3:1, starke Leistung. Am anderen Tisch lag „Oldie“ Frank D. Schnell mit 0:2 gegen Schneider im Rückstand. Jetzt zeigte Frank dass seine Wettkampfleistung weit höher liegt als die Trainingsleistung, das meinten zu mindestens seine Mannschaftskameraden…….. Nach einer super Leistung 3:2 für ihn.

Spielstand: 3:2 für Hagenwerder

Im mittleren Paarkreuz war für Frank K. gegen Friedrich und Patrick gegen Nitsche nichts zu holen, beide mussten ihre Spiele mit 0:3 abgeben.

Spielstand: 4:3 für Post

Im unteren Paarkreuz kam es zu dem erwarteten spannenden Spiel von Gerald gegen Hoffmann. Beide schenkten sich nichts, nach vielen zum Teil spektakulären Ballwechseln gewann Hoffmann glücklich mit 3:2, am Nebentisch war Jörn gegen Steding ohne Chance.

Spielstand 6:3 für Post

Zum zweiten Durchgang im oberen Paarkreuz mussten die Nr. 1 beider Verein, Elias und Schneider antreten. Was war hier los, Elias legte los wie die Feuerwehr 2:0 Satzführung. Jetzt musste sich Schneider etwas einfallen lassen um nicht gegen unseren Jüngsten den Kürzeren zu ziehen und er tat es. Elias fand leider kein Mittel mehr gegen die Spielweise von Schneider und verlor sein Spiel unglücklich mit 2:3. Im anderen Spiel der „ 2-er“ machte Frank D. mit Scholz kurzen Prozess und gewann sicher mit 3:0.

Spielstand: 7:4 für Post

Es kam noch einmal Spannung auf da Frank K. überraschend gegen Nitsche mit 3:0 gewann. Frank konnte mit seiner langen Noppe auf der Rückhandseite immer wieder den Spielrythmus stören, starke Leistung! Patrick konnte trotz kämpferischer Einstellung gegen Friedrich nur einen Satz gewinnen und verlor mit 1:3.

Spielstand: 8:5 für Post

In den letzten beiden Spielen im unteren Paarkreuz mussten Gerald gegen Steding und Jörn gegen Hoffmann antreten. Gerald hatte enorme Probleme mit der unorthodoxen Spielweise von Steding und konnte sich erst nach einer taktischen Umstellung ins Spiel zurück kämpfen. Lohn war ein knapper 3:2 Sieg. Am Nebentisch musste Jörn seinem Gegner einen klaren 3:0 Sieg überlassen. Er musste heute in der Bezirksliga „Lehrgeld“ zahlen, aber bei seinen Einsatzwillen wird er auch die höhere Spielklasse meistern

Endstand: 9:6 für Post

Fazit: Die sehr gute Mannschaftsleistung hätte fast für ein Unentschieden gereicht, was auch verdient gewesen wäre… Nicht unerwähnt sollte die Fairness beider Mannschaften genannt werden, lag doch einige Brisanz in dieser Begegnung….

                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.